Da David und sei Pantscherl

Da David und sei Pantscherl

Altes Testament auf Wienerisch.

Frisch aus der Druckerei liegt nun mein neues Buch „Da David und sei Pantscherl. Altes Testament auf Wienerisch“ vor. In Ö1 wird dazu ein achtminütiger Beitrag gesendet, Sendetermin Sonntag 26.2., in der Sendung „Erfüllte Zeit“ ab 7:05.  Online nachhören unter „7 Tage ö1″ (bis nächsten Samstag, 4.März), der Beitrag beginnt bei der in der oberen Leiste angezeigten Uhrzeit zwischen 7:21 und 7:22.

Buchpräsentation in der Buchhandlung Herder (1010 Wien, ...

Continue Reading →

Lange Tag der Flucht….

Lange Tag der Flucht….

weitere Bilder finden Sie hier

Wie sich das Leben in einem Flüchtlingszelt anfühlt …

Der „Lange Tag der Flucht“ am 25.10.2015 bot den SchülerInnen der 4D gleich doppelte Gelegenheit sich auch außerhalb des Schulunterrichts mit dem so aktuellen Thema Flucht auseinanderzusetzen.
Nach einer interaktiven Spezialführung durch die UNO-City, die uns u.a. Gelegenheit bot uns in einem realen Flüchtlingszelt einen Eindruck vom Alltag im Flüchtlingslager zu verschaffen, besuchten wir noch eine Freiluft-Ausstellung und Mitmach-Aktion am Karlsplatz. Bei dieser konnten ...

Continue Reading →

Was wäre,…

Was wäre,…

In einer Religionsstunde im Jänner dieses Jahres stellte uns (der 4A) Herr Professor Marschner die Frage:
Was wäre, wenn Jesus heute käme?

Sofort stellte sich mir die nächste Frage: WIE?
Wie würde Jesus kommen? Würde er so kommen, wie er schon mal gekommen ist, als Einer von uns, der eine wunderschöne Idee hat und sie verbreiten will? Oder käme er als ein Mann der Vollstreckung? Mit einem indiskutablen Auftrag?! Käme er gar, um zu selektieren?
Hast du nach den ...

Continue Reading →

Frühstück in Religion

Frühstück in Religion
mit Herrn Professor Munsa 

Frühstück in der Schule: Warum nicht? Genau diese Frage stellte sich unser Religionsprofessor Munsa, als wir alle erzählten, wie hungrig wir seien. Doch welche Verbindung würde es zum Reli-Unterricht geben? Ein Tischgebet war die Antwort. Nach reichlichen Überlegungen und Diskussionen, was wir zum Essen mitnehmen würden, stand fest, was nächste Woche auf dem Tisch landen würde: leckere Heidelbeermuffins, frischer Kirschkuchen, Häppchen, Obst und verschiedene Getränke.

Doch bei unserem petit déjeuner – wie ...

Continue Reading →

Rote Nasen vom Sammeln

Rote Nasen vom Sammeln

Wie jeden Herbst haben sich Mitte September die 6. Klassen aufgemacht, um Spenden für die Roten Nasen zu sammeln. Jeweils zu zweit oder dritt machten sie mit roten Schaumstoffnasen, Blechbüchsen für die Spenden und Sticker als „Belohnung“ die Stadt unsicher.

Meine Gruppe , die sich ausschließlich auf den ersten Bezirk spezialisierte, startete laut rufend und singend, um Aufmerksam zu erregen, vom Karlsplatz los, und ging über den Stephansplatz zum Schwedenplatz. Von dort ging es weiter durch die Seitengassen der ...

Continue Reading →