Schallaburg „Jubel und Elend“

Schallaburg „Jubel und Elend“

In der Schallaburg ist zur Zeit eine großangelegte Ausstellung „Jubel und Elend“ zum Thema Erster Weltkrieg zu sehen. Bemerkenswert ist, dass sich das Ausstellungskonzept bewusst an einer „Geschichte von unten“ orientiert, sprich es wird versucht zu erzählen, was der Krieg für Bauern, Kinder, Ehefrauen, Versehrte etc. bedeutete. Man kann Schulaufsätze  „zur Bombadierung Londons“ lesen, in der Kriegsgefangenschaft gemalte Tarockkarten betrachten, einen Fleckenteppich der zahllosen österreichisch-ungarischen Regimenter sehen oder aber den Rucksack eines einfachen Frontsoldaten anlegen – ...

Continue Reading →

Michail VRUBEL

Michail VRUBEL

Lehrausgang Künstlerhaus

Wir sind am Montag den 17.2.2014 in das Kunsthaus Wien zu einer Ausstellung des russischen Jugendstilkünstlers Michail Vrubel gegangen. Sein Vater hat schon relativ früh seine Begabung im Zeichnen und Malen erkannt und hat ihn dementsprechend auch gefördert. Als es jedoch im Raum stand, dass Michail Kunst studieren will, hat sein Vater ihm das verboten. Also kam es dazu, dass Michail erst nach einem Jus Studium begann, auf eine Kunstuniversität in St. Petersburg zu gehen. Er hatte ...

Continue Reading →

Papyrusmuseum

Papyrusmuseum

Beim Lehrausgang ins Papyrusmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek haben wir viel über die Schrift der Alten Ägypter gelernt. Zuerst zeigte uns eine Mitarbeiterin den Papyrus und die spezielle Feder, mit der man darauf schrieb. Da lernten wir auch, wie man Papyrus herstellte – nämlich aus Papyrusstauden. Man schneidet sie in dünne Streifen, legt sie in Schichten überkreuz übereinander und presst sie dann.
Danach haben wir uns das Totenbuch eines Ägypters angeschaut. Die Alten Ägypter ließen sich Totenbücher schreiben, weil ...

Continue Reading →

das Römische Wien…

das Römische Wien…

Lehrausgang 5a – das Römische Wien

Wussten Sie, dass man in Wien keinem Denkmalschild trauen sollte, das über die Antike oder das Mittelalter informiert. War Ihnen bewusst, dass der Name ‚Wien‘ gar nicht vom Namen des römischen Legionslagers ‚Vindobona‘ kommt? Oder dass der heutige Schwedenplatz zur Römerzeit unter Wasser stand? Hätten Sie gedacht, dass wir nur deswegen mehr über die Medizin zur Römerzeit wissen als über die mittelalterliche Medizin, weil römische Ärzte die medizinischen Instrumente als Grabbeigaben mitbekamen? Und dass ...

Continue Reading →

World Press Photo 2013

World Press Photo 2013

Am 9. Oktober haben wir uns im Rahmen des Wahlpflichtfaches Geschichte die diesjährige World Press Photo Ausstellung in der Galerie Westlicht angesehen. Die Fotoausstellung zeigt die weltbesten Pressebilder, wobei sich der diesjährige Preisträger Paul Hansen den Vorwurf gefallen lassen muss, sein Siegerfoto sei eine „Fälschung“.
Seiner Aufnahme – zwei tote Kinder und eine trauernde Menschenmenge in Gaza-Stadt – wird unterstellt, sie sei speziell belichtet worden, nie gebe es natürliche Lichtverhältnisse wie sie ...

Continue Reading →

Konzentrationslager Mauthausen

Konzentrationslager Mauthausen

Ein strahlend schöner Dezembertag, sonnig, klare Luft, ein leerer Besucherparkplatz. Die Mauern des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen wirken wie die Festung einer mittelalterlichen Ritterburg, hermetisch abgeriegelt, undurchlässig, erhaben und zeitlos. Um 10 Uhr startet unsere Führung (heute: Kulturvermittlung) durch das Konzentrationslager, die beiden achten Klassen werden in vier Gruppen unterteilt, wir Betreuungslehrer schließen uns je einer Gruppe an. Ich schließe mich „Samuel“ an, einem deutschen Endzwanziger, der uns recht klar zu verstehen gibt, dass Mauthausen mehr ist als ein ...

Continue Reading →
Page 7 of 7 «...34567