Lehrausgang 3b im Musikverein

Lehrausgang 3b im Musikverein

Am 16.02. 2017 besuchten wir im Rahmen des Musikunterrichts mit Frau Prof. Hofer-Nill ein Cello-Konzert von Joseph Haydn im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins. Dort hörten wir einen sehr jungen Solo-Cellisten namens Jeremias Fliedl. Er konnte sehr toll spielen, und die Musik hat mir sehr gut gefallen. Der Cellist war zwar noch sehr jung, aber er nahm schon bei zahlreichen Wettbewerben teil. Das fand ich beeindruckend, denn beim 1. Wettbewerb war er erst 6 Jahre alt.

Die Aufführung dauerte ca. 1 Stunde, aber es war trotzdem sehr toll und mir hat es sehr gut gefallen. Am besten gefallen hat mir der 3. Satz, aber die anderen waren auch schön.

Ich fand es cool, dass sie uns verschiedene Spieltechniken zeigten und vorspielten. Es durften sich auch wieder Schüler aus unserer Klasse ins Orchester reinsetzen. Insgesamt war es ein sehr schönes Konzert, und ich fände es cool, wenn wir mehr solche Konzerte besuchen dürften.                                                                                                              Adriana G., 3B

Unser Besuch im Wiener Musikverein

Jeremias Fliedl und viele andere gute Musiker gönnten uns am Donnerstag den 16. Februar 2017 eine Hörprobe von der wunderbaren Kunst Haydns. Zu Besuch waren wir im Wiener Musikverein, und das Konzert fand im Gläsernen Saal statt. Jeremias Fliedl spielte das Cello wie ein Meister – kein Wunder, da er seit seinem 7. Lebensjahr das Cello spielen lernte. Er gewann viele Preise und Anerkennungen. Mit dem Orchester an seiner Seite spielte er uns ein fantastisches Stück des Joseph Haydn vor. Dies war in drei Teile eingeteilt, der erste eher einfahrend, der zweite eher langsam und der dritte sehr schnell und spannend. Nachdem unsere Ohren uns an diesem eleganten Stück ergötzten, führte uns Jeremias Fliedl noch ein paar „Basics“ bei dem Cello vor. Wir konnten ihm auch Fragen stellen und zwei elegante Blitzkneisser aus unserer Klasse konnten sich mit ins Orchester setzen. Insgesamt war dies ein exzellenter Ausflug.                              Niklas S., 3B

Am Do, 16.02.17 gingen wir mit Frau Prof. Hofer-Nill und Frau Prof. Tolloy in den Wiener Musikverein. Wir hörten uns ein Stück von Joseph Haydn an. Der Cellist hieß Jeremias Fliedl und war nur 17 Jahre alt. Er spielte als Solo-Musiker. Die Stücke wurden im Gläsernen Saal aufgeführt. Andere Schulkollegen durften sich auch ins Orchester reinsetzen. Ich erinnere mich, dass ich letztes Mal auch drinnen sitzen durfte.

Der erste Satz von dem Cellokonzert war so mittel. Der zweite Satz war langsam und der dritte der schnellste. Mir hat der 3. Teil am besten gefallen. Vor dem 3. Teil hat der Jeremias noch die Spielarten der Streichinstrumente und noch schwierige Stellen aus dem Stück vorgespielt.

Über den Jeremias Fliedl:

  • Er ist 1999 geboren und hat mit 6 Jahren angefangen Cello zu spielen
  • Mit 11 Jahren hat er den ersten Wettbewerb gewonnen
  • Er geht ins Musikgymnasium (Klagenfurt)
  • Pro Tag übt er mehr als 4 Stunden

 Mir hat das ganze sehr Spaß gemacht. Ich habe immer so ein gutes Gefühl beim Musikhören. Musik ist für mich was Besonderes.

Jaskiran B., 3B

 

 

Add a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.