Es schneit!

Es schneit!

Am 27. Jänner hatten die erfreuten 5B-Mädchen erst um neun Uhr Schule. Daher gab es nur eine Turnstunde für uns – eine, die wir wohl nicht so schnell vergessen werden. An diesem Tag hat es wunderschön geschneit, ebenso wie in den Tagen davor. Unsere Supplierung war so freundlich, uns zu erlauben, den Unterricht auf den verschneiten Sportplatz zu verlegen. Die weiße Schneedecke dort draußen war noch vollkommen unberührt.
Begeistert liefen wir – dick in Jacken und Hauben eingepackt – hinaus, um den Winter zu genießen. Daraufhin entbrannte eine wilde und leider etwas nasse Schneeballschlacht. So ging es eine Weile lang weiter, bis wir beschlossen, einen Schneemann zu bauen. Große Schaufeln wurden uns bereitwillig zur Verfügung gestellt. Besonders geschickt stellten wir uns dabei nicht an, aus diesem Grunde ähnelte der unförmige weiße Klumpen eher einem Bären.
Letztendlich entstand ein voluminöser Bär mit kreativen Hobbit-Füßen und ein paar Ästen in den Ohren. Unser Werk war vollbracht. Voller unerklärlichem Stolz tauften wir das Ungetüm „Günther“.
Wir spazierten etwas durchgefroren, aber glücklich lachend wieder in die Schule zurück.
von der Winterliebhaberin Lena, 5B

Add a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.