Wir Musiker im Jazz-Club

Wir Musiker im Jazz-Club

Am 12.10.2018, an einem warmen Freitagabend, gingen alle Musiker*innen der siebten Klassen zu einem Lokal namens „Porgy und Bess“ (Bilder dazu finden Sie hier!). Doch das ist nicht irgendein Lokal, sondern es ist besser gesagt ein vielseitiger und moderner Jazz-Club. Das Konzept ist relativ einfach. Man bestellt sich online die Tickets, reserviert sich einen Tisch und geht zum gewünschten Konzert. Außerdem kann man sich während des Konzertes etwas zu Trinken und zu Essen bestellen, was der Sache noch einen reizenden Kick verpasst.

Ich saß mit meiner besten Freundin an einem Tisch und da sie schon oft hier war, hatte sie mir alles zuvor erzählt, wie z.B.: den Ablauf eines Konzertes hier im Haus. Auf einmal wurden alle Lichter gedämpft und der Scheinwerfer war auf die erste Musikgruppe gerichtet. Sofort begannen sie zu spielen und ich muss zugeben, dass es für mich gewöhnungsbedürftig war, weil ich kein großer Jazzfan war. Doch irgendwie zog mich die Band in ihren Bann und ich stand auf, weil ich besser sehen wollte. Da wir, am Balkon sitzend, alles aus der Vogelperspektive betrachten konnten und leider am Rand saßen, konnten wir nicht so gut sehen. Aus diesem Grund hat Frau Prof. Dalmatiner mit uns abwechselnd Platz getauscht, damit wir auch von dem Zauber des Klaviers und der Gitarre etwas abbekommen konnten.

Nach dieser Gruppe war eine kurze Pause und man konnte hinausgehen oder sich bei der Kassa CDs kaufen.

Dann kam die nächsten zwei Gruppen, aber diese konnten mich nicht ganz so begeistern, weil sie extrem laut spielten. Obwohl sie mir nicht so gut gefallen hatten, fand ich es trotzdem interessant, weil alle drei Bands auf ihre ganz eigene Weise musizierten.

Zum Abschluss möchte ich mich ganz herzlich bei meiner Musikprofessorin, Frau Prof. Hofer-Nill und ebenfalls bei Frau Prof. Goebel bedanken: Sie haben mir eine ganz neue Erfahrung und viele schöne Erinnerungen geschenkt! Vielen Dank für den schönen Abend!                                                     Alexandra

Add a Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.